Es ist entscheidend in dieser außerordentlichen Stresssituation einen kühlen Kopf zu bewahren. Nur so kann man nüchtern seine Optionen abwägen, und hat auch die besten Chancen sein Gerät wiederzubekommen. Es ist jedoch wichtig schnell zu handeln.

1 Was kann ich tun wenn mein Handy bereits weg ist?

Es ist sinnvoll sich die grundlegenden Fragen wie eine Checkliste zu stellen um eventuelle rasch handeln zu können.

Habe ich Zugang zu einem anderen Smartphone mit Internetanschluss?
abc
Habe ich Zugang zu einem Computer mit Internetanschluss?
abc
Habe ich jemanden bemerkt, der das Gerät gestohlen haben könnte?
An belebten Plätzen finden sich manchmal professionelle Taschendiebe. Sie aggieren schnell und entschlossen. Ein handliches kleines Gerät wie ein modernes Smartphone ist die perfekte Beute für solche Leute. Im Handumdrehen hat so ein Handy den Besitzer gewechselt.

Manche Langfinger arbeiten zu mehreren, wobei einer der Täter für ein wirksames Ablenkungsmanöver sorgt und das Opfer so vom Diebstahl ablenkt.

Nicht selten ist die Polizei ebenfalls an solchen Orten auf Streife. So mancher Dieb konnte gestellt werden, weil ein Polizeibeamter zur rechten Zeit am rechten Ort war. Also unbedingt nach einer Polizeistreife Ausschau halten!

Auch wichtig: Begehe nicht den Fehler und halte nur nach männlichen Personen ausschau. Auch Frauen, besonders junge Damen, begehen solche Diebstähle. Wobei sie am liebsten andere Frauen oder deutlich ältere Männer als Opfer aussuchen.

1.1 SIM-Karte sperren

Wenn das Handy tatsächlich weg ist und Du erstmal nicht in Aussicht hast es wieder zu kriegen, solltest Du unbedingt die SIM-Karte sperren, damit Unbefugte keinesfalls Schindluder mit der Karte treiben können.

1.1.1 Sperr-Hotlines

TelekomTelekom-Kunden können ihre SIM unter der Sperr-Hotline 0800 3 302202 (oder Kurzwahl 2202 von Telekom-Handys), oder online über die Webseite sperren und wieder entsperren.

Entwendete SIM-Karten wurden früher meist dazu verwendet, um teure Anrufe ins Ausland zu tätigen. Auslandstelefonie kostet heutzutage aber kaum noch etwas. Manche Täter sind dazu übergengangen gestohlene Nummern für weitere Straftaten wie Betrug missbrauchen. Das böse Erwachen kommt dann manchmal erst, wenn die Polizei vor der Haustür des eigentlichen Besitzers der SIM-Karte steht. Auch deshalb: unbedingt im Verlustfall die SIM-Karte sperren.

Eine SIM-Karte lässt sich problemlos wieder entsperren. Ein Identitätsnachweis beim Provider genügt. Meist ist dies sogar kostenfrei.

2 Was kann ich im Falle eines Verlustes tun?

  • Handy sperren -> Kosten vermeiden